Menu
menu

Welterbestätten Sachsen-Anhalt

Haben Sie schon alle Welterbestätten in Sachsen-Anhalt live gesehen?

Mit sage und schreibe 5 UNESCO-Welterbestätten besitzt Sachsen-Anhalt eine der höchsten Dichten kulturellen Welterbes in Deutschland. Und jede einzelne begeistert nicht nur Einheimische, sondern zieht viele interessierte Besucher in unser Land.

Das Bauhaus in Dessau hat Design, Kunst und Architektur weltweit prägend beeinflusst. Der Geist des Bauhauses ist in Sachsen-Anhalt nicht nur in Dessau-Roßlau zu spüren. Zeugnisse der Aufbruchstimmung und Dynamik der 1920er-Jahre finden sich im gesamten Bundesland und unterstreichen Sachsen-Anhalts Ruf der Moderne.

Mit über 2.000 Fachwerkbauten sowie der Stiftskirche und dem Schloss ist die Stadt Quedlinburg ein beeindruckendes Zeitdenkmal.

Eine Landschaftsgestaltung, die viel über die Entwicklungen ihrer Zeit erzählt, macht das Gartenreich Dessa-Wörlitz zu einer bedeutenden Kulturlandschaft.

Nur wenige historische Ereignisse haben so viel verändert wie die Reformation. Und die begann bekanntlich in Sachsen-Anhalt. Daran erinnern die Luthergedenkstätten in Lutherstadt Eisleben und Wittenberg.

Erst 2018 wurde der Naumburger Dom in Stadt Naumburg in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen – eines der bedeutendsten Kulturdenkmale des Hochmittelalters.

Mehr Infos zu den Welterbestätten gibt es hier.