Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur

Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur

Rainer Robra wurde im Oktober 1951 in Nienhof/Celle geboren. Nach dem Jurastudium in Göttingen und Hamburg und dem Zweiten Staatsexamen 1979 arbeitete er zunächst als Richter in Hannover, dann als Staatsanwalt in Celle. 1986 wechselte er in das Niedersächsische Justizministerium. Dort war er zuletzt als Ministerialdirigent Leiter der Strafrechtsabteilung. Von 1990 bis 1994 war er Justizstaatssekretär in Sachsen-Anhalt und in dieser Funktion maßgeblich am Aufbau des Justizwesens beteiligt. 1994 gründete er eine Rechtsanwaltskanzlei in Magdeburg, in der er bis April 2002 als Rechtsanwalt tätig war.

Seit Mai 2002 ist Robra Chef der Staatskanzlei und Europaminister, seit 2016 Kulturminister des Landes Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus ist er Mitglied des Bundesrates.

Rainer Robra bekleidet verschiedene Ehrenämter, so als Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen-Anhalt der freien Straffälligenhilfe und als Geschäftsführer des Vereins „Stiftung Rechtsstaat Sachsen-Anhalt e. V.“

Als Chef der Staatskanzlei ist Rainer Robra außerdem verantwortlich für die Medienpolitik.

Rainer Robra ist verheiratet und hat drei Kinder.

Kontakt:

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur
des Landes Sachsen-Anhalt
Staatsminister Rainer Robra
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel.: +49 391 567-01
Fax: +49 391 567-6528
E-Mail an den Staatsminister

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen